Übungs­fir­men

An unse­rer Schu­le wer­den acht Übungs­fir­men geführt, die in einem modern ein­ge­rich­te­tem BWZ (Betriebs­wirt­schaft­li­ches Zen­trum) ihrer Geschäfts­tä­tig­keit nach­ge­hen.

Schü­le­rIn­nen fra­gen oft „wozu ler­ne ich dies oder jenes“. Mit­ar­bei­te­rIn­nen von Übungs­fir­men wis­sen war­um! Die sofor­ti­ge Umset­zung der Inhal­te aus Theo­rie­fä­chern wird durch die Arbeit in der Übungs­fir­ma gefes­tigt, die Kom­pe­ten­zen durch „learning by doing“ erwei­tert. Vor allem die von den Geschäfts­part­nern aus­ge­hen­den Akti­vi­tä­ten bewir­ken bei den Mit­ar­bei­te­rIn­nen ein hohes Maß an Moti­va­ti­on. Der Erwerb von Schlüs­sel­qua­li­fi­ka­tio­nen (z.B. Team­fä­hig­keit, ver­netz­tes Den­ken, Sprach­kom­pe­tenz) befä­higt zu beruf­li­cher Mobi­li­tät und Fle­xi­bi­li­tät in der inter­na­tio­na­len Arbeits- und Berufs­welt. Übungs­fir­ma ist ein wich­ti­ger Teil der Entre­pre­neurship Edu­ca­ti­on.

Die Arbeit in der Übungs­fir­ma schult unter­neh­me­ri­sches Den­ken und unter­stützt die Grün­dung eige­ner Unter­neh­men eben­so wie die eigen­ver­ant­wort­li­che Mit­ar­beit in einem Unter­neh­men (Intre­pre­neurship). Gut aus­ge­bil­de­te, inno­va­tiv und krea­tiv agie­ren­de Unter­neh­me­rIn­nen und Mit­ar­bei­te­rIn­nen wer­den sich mit ihren Unter­neh­men erfolg­rei­cher in einer Markt­wirt­schaft behaup­ten kön­nen, die durch rasche Ände­run­gen in Gesell­schaft und Tech­no­lo­gie gekenn­zeich­net ist.

Unse­re Schü­le­rin­nen und Schü­ler arbei­ten in der 3. Klas­se Han­dels­schu­le bzw. im 4. Jahr­gang der Han­dels­aka­de­mie 3–4 Stun­den pro Woche wie in einem rich­ti­gen Betrieb.

Jede/r hat sei­ne Auf­ga­be: im Mar­ke­ting, in der Per­so­nal­ab­tei­lung, im Ein- oder Ver­kauf, in der Geschäfts­füh­rung usw. Man kann sich für eine Abtei­lung bewer­ben, um dann Mit­ar­bei­te­rIn zu wer­den. Wich­ti­ger Teil der Arbeit in einer Übungs­fir­ma sind die Kon­tak­te nach außen: Ein- und Ver­kauf von Pro­duk­ten oder Dienst­leis­tun­gen, Zah­len von Steu­ern und Abga­ben und Erle­di­gen aller not­wen­di­gen Behör­den­we­ge online – dafür ste­hen die Dienstleistungen/Behörden von ACT (Aus­tri­an Cen­ter for Trai­ning Firms) zur

Ver­fü­gung: www.act.at. Selbst­ver­ständ­lich ver­fü­gen alle Übungs­fir­men auch über eige­ne Web­shops.

Übungs­fir­men han­deln inner­halb Öster­reichs und mit dem Aus­land auf einem eige­nen vir­tu­el­len Markt (Ware und Geld sind vir­tu­ell). Welt­weit sind ca. 5000 Übungs­fir­men mit­ein­an­der ver­netzt. Es wer­den Fremd­spra­chen trai­niert und man lernt die Wirt­schafts­kul­tur der Geschäfts­part­ner ken­nen.

Durch die Part­ner­schaft mit rea­len Unter­neh­men besteht ein reger Aus­tausch mit der Pra­xis. Alle haben Spaß an der abwechs­lungs­rei­chen Arbeit und bekom­men zu Schul­schluss auch ein „ech­tes Dienst­zeug­nis“.

Übungs­fir­men­mes­sen und Qua­li­täts­zer­ti­fi­zie­rung

Unse­re Übungs­fir­men neh­men regel­mä­ßig als Besu­cher oder Aus­stel­ler an gro­ßen Übungs­fir­men­mes­sen teil. Jedes zwei­te Jahr ver­an­stal­tet unse­re Schu­le eine eige­ne Inhou­se-Mes­se – am 26.1.2015 fand bereits die „Fair six“ statt.

Am 6. April 2016 prä­sen­tier­ten sich fünf unse­rer Übungs­fir­men bei der Mes­se im Wie­ner Rat­haus

Im heu­ri­gen Schul­jahr — vor­aus­sicht­lich im Febru­ar 2017 wird es dann die „Fair seven“ geben, die als Abschluss­ar­beit von einem Pro­jekt­team der 3AS (betreut von Frau Prof. Reiss) orga­ni­siert wird.

Unse­re Übungs­fir­men wei­sen ihre pro­fes­sio­nel­le Arbeits­wei­se regel­mä­ßig durch die Errei­chung des Qua­li­täts­zer­ti­fi­kats „Qua­li­täts­mar­ke ÜFA2020“ gem. ON-Richt­li­nie 42000 nach. Mehr als 50 % unse­rer Übungs­fir­men sind der­zeit zer­ti­fi­ziert (Zer­ti­fi­kat gilt zwei Jah­re)

Die Kri­te­ri­en, die bis zum Ein­reich­ter­min Mit­te März 2017 erfüllt wer­den müs­sen, fol­gen dem „Deming-Kreis“ PLAN-DO-CHECK-ACT der kon­ti­nu­ier­li­chen Qua­li­täts­stei­ge­rung.


Hiet­zing Data Sys­tems

Die Hiet­zing Data Sys­tems GmbH ist eine Übungs­fir­ma der Schum­pe­ter Han­dels­aka­de­mie im 13. Wie­ner Gemein­de­be­zirk.
Übungs­fir­men trei­ben unter­ein­an­der Han­del auf einem vir­tu­el­len Markt — im eige­nen Land und im Aus­land. Sie kau­fen und ver­kau­fen Pro­duk­te oder Dienst­leis­tun­gen, zah­len Steu­ern und Abga­ben und erle­di­gen alle not­wen­di­gen Behör­den­we­ge online. Natio­na­le Übungs­fir­men-Zen­tra­len garan­tie­ren durch fol­gen­de Dienst­leis­tun­gen das Funk­tio­nie­ren des vir­tu­el­len Mark­tes inklu­si­ve Fir­men­buch, Bank, Sozi­al­ver­si­che­rung, Gericht, Shop­ping und Zoll — die Ange­bo­te sind in den ein­zel­nen Län­dern unter­schied­lich. Es kön­nen Fremd­spra­chen trai­niert wer­den, und man lernt die Wirt­schafts­kul­tur der Geschäfts­part­ner ken­nen. In Übungs­fir­men wird eigen­ver­ant­wort­lich und selb­stän­dig gelernt. Leh­rer bzw. Chefs unter­rich­ten nicht im klas­si­schen Sinn, sie betreu­en und coa­chen. Die Schü­ler sind Mit­ar­bei­ter in der Fir­ma und arbei­ten übli­cher­wei­se ein Jahr lang wie in einem rich­ti­gen Betrieb. Jeder hat sei­ne Auf­ga­be: im Mar­ke­ting, in der Per­so­nal­ab­tei­lung, im Ein- oder Ver­kauf, in der Geschäfts­füh­rung usw. Man kann sich für eine Abtei­lung bewer­ben. Auf Übungs­fir­men-Mes­sen kön­nen die Übungs­fir­men-Mit­ar­bei­ter ihre Waren und Dienst­leis­tun­gen prä­sen­tie­ren und Geschäf­te abschlie­ßen.


Inter­lea­sing GmbH

Unser Team besteht aus 13 enga­gier­ten Schü­le­rin­nen und Schü­lern der Klas­se 3AS.

Wir bie­ten Ihnen KFZ-Fahr­zeu­ge bes­ter Klas­se zur Ver­mie­tung an. Außer­dem bie­ten wir ein brei­tes Sor­ti­ment an nütz­li­chem Auto- und Motor­zu­be­hör an. Wäh­len Sie Ihren Wunsch­wa­gen oder nöti­ges Zube­hör aus.


McTro­nic GmbH

Wir wol­len in der Elek­tro­nik­bran­che Markt­füh­rer wer­den und unse­re Kun­den mit den neu­es­ten Pro­duk­ten zufrie­den­stel­len. Unse­re Visi­on ist es Elek­tro­nik­pro­duk­te euro­pa­weit für jeder man zu einem ange­mes­se­nen Preis anzu­bie­ten. In 10 Jah­ren möch­ten wir in jeder euro­päi­schen Haupt­stadt einen Stand­ort haben. Wir sind für unse­re Kun­den rund um die Uhr ver­füg­bar und wol­len per­fek­tes Ser­vice anbie­ten.

Wir ver­su­chen so weni­ge Rekla­ma­tio­nen wie mög­lich zu erhal­ten. Wei­te­res wol­len wir ein gutes Ver­hält­nis zu unse­ren Lie­fe­ran­ten und Kun­den hal­ten. Hoch­qua­li­ta­ti­ve Pro­duk­te sowie höchs­te Kun­den­zu­frie­den­heit ist unse­re Mis­si­on. Unse­re Pro­duk­te sind hoch­wer­tig und am neus­ten Stand.

Die Umwelt ist uns ein gro­ßes Anlie­gen, daher ver­su­chen wir so nach­hal­tig wie mög­lich zu han­deln. Wir bie­ten den Kun­den eine fach­ge­rech­te Ent­sor­gung von ver­brauch­ten Gerä­ten an. Unser Unter­neh­men legt gro­ßen Wert auf Recy­cling.

Unse­re Mitarbeiter/innen sind uns sehr wich­tig des­we­gen ver­su­chen wir sie zu moti­vie­ren. Gemein­sam begrü­ßen wir Viel­falt, um ein Arbeits­um­feld zu schaf­fen, indem wir uns alle so opti­mal ent­fal­ten kön­nen. Wir behan­deln ein­an­der mir Respekt und Wür­de.


Media­sour­ce GmbH

Unse­re Übungs­fir­ma ist ein Unter­neh­men, das nicht real ist. Sie dient dazu, uns, den Schü­lern und Schü­le­rin­nen der BHAK und BHAS May­gas­se 43, zu ver­an­schau­li­chen, wie das Geschäfts­le­ben unge­fähr abläuft. Die Übungs­fir­ma ver­bin­det prak­ti­sches und theo­re­ti­sches mit­ein­an­der, wo jeder Schü­ler bzw. jede Schü­le­rin eigen­stän­dig, moti­viert und aktiv mit ande­ren Übungs­fir­men mit vir­tu­el­len Waren und Geld han­delt.


Star­net GmbH

Wir sind dank unse­rer Grün­dung von Frau Mag. Inge Was­ser­bur­ger im Jah­re 1997 der füh­ren­de Inter­net-Pro­vi­der am öster­rei­chi­schen Übungs­fir­men­markt. Das der­zei­ti­ge star­net-Team besteht aus 9 dyna­mi­schen Schü­lern der 4AK (2016/17) der BHAK Wien 13 unter der Lei­tung von Frau Prof. Mag. Inge Was­ser­bur­ger. In unse­ren ver­schie­de­nen Abtei­lun­gen ver­rich­ten wir alle Tätig­kei­ten eines rea­len Inter­net-Pro­vi­ders, aller­dings nur mit fik­ti­vem Waren- und Geld­aus­tausch.


Vien­na Inter­na­tio­nal Print

Vien­na Inter­na­tio­nal Print ist eine Übungs­fir­ma der Schum­pe­ter Han­dels­aka­de­mie und Han­dels­schu­le Wien 13. Sie bie­tet den Schü­le­rin­nen und Schü­lern des 4. Jahr­gan­ges pri­mär die Mög­lich­keit, Erfah­run­gen in der Arbeits­welt zu sam­meln. Wei­ters erler­nen die Ange­stell­ten zahl­rei­che neue Kennt­nis­se, wie bei­spiels­wei­se den Umgang mit Behör­den. Dar­über hin­aus ver­knüpft das rea­li­täts­nah simu­lier­te Unter­neh­men bereits erlern­tes Wis­sen und unter­schied­li­che Fähig­kei­ten diver­ser Unter­richts­fä­cher aus den ver­gan­gen Jah­ren.

Zur­zeit arbei­ten elf Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter knapp 4 Stun­den wöchent­lich bei Vien­na Inter­na­tio­nal Print. Im Zuge der Simu­la­ti­on beinhal­tet unse­re Übungs­fir­ma heu­er sechs ele­men­tar wich­ti­ge Abtei­lun­gen, wel­che unter­schied­li­che Auf­ga­ben bear­bei­ten. Neben den gewöhn­li­chen Arbeits­stun­den in der Schu­le absol­vie­ren die Ange­stell­ten auch regel­mä­ßi­ge Exkur­sio­nen. In die­sem Schul­jahr wur­de unter ande­rem der Gewinn-Info-Day sowie Fair 7 — Übungs­fir­men­haus­mes­se der Bhak Wien 13 — besucht.