Nepal-Pro­jekt ein wun­der­schö­ner Erfolg

Vonmscheb

Nepal-Pro­jekt ein wun­der­schö­ner Erfolg

Bil­dung für Nepal . Bil­dung. Chan­cen. Zukunft – ein Pro­jekt von Schu­len für Schu­len

Ein abso­lu­tes Erfolgs­pro­jekt zwi­schen 5 Wie­ner Schu­len und den Orga­ni­sa­tio­nen „Child­ren of the Moun­tains“ und den Natur­freun­den ging erfolg­reich zu Ende. In einer fei­er­li­chen Ver­an­stal­tung prä­sen­tier­ten die Lau­der Cha­bad Schu­le, das BFI, die BHAK Wien 10, das IBC Het­zen­dorf und unse­re Schu­le am 20. März die Erfolgs­ge­schich­te, wie die beein­dru­cken­de Sum­me von knapp € 5.000 an unse­re Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen über­ge­ben wer­den konn­te. Schüler/innen der betei­lig­ten Schu­len haben das Geld durch enga­gier­te Pro­jek­te gesam­melt. Von Kuchen backen über Cha­ri­ty Events bis hin zum Entre­pre­neurship Sum­mit; jede Gele­gen­heit wur­de zum Spen­den­sam­meln von den ein­zel­nen Schü­ler­grup­pen genutzt. Zusätz­lich wur­den die Pla­ka­te von ihnen designt und die gesam­te PR über­nom­men.

Das Beson­de­re an die­sem Pro­jekt war die erst­ma­li­ge Koope­ra­ti­on von 5 Schu­len, die eng für eine Ver­bes­se­rung der schu­li­schen Situa­ti­on in einem von schwe­ren Erd­be­ben gebeu­tel­ten Land zusam­men­ar­bei­ten.

Nach­dem an der Schum­pe­ter BHAK/BHAS Wien 13 ein nepa­li­scher Schü­ler unter­rich­tet wird, fiel die Ent­schei­dung leicht, die Ver­an­stal­tung im schö­nen Ambi­en­te unse­rer Schu­le zu machen. Er führ­te pro­fes­sio­nell und char­mant durch die unter­schied­li­chen Prä­sen­ta­tio­nen. Durch sei­ne per­sön­li­che Betrof­fen­heit bekam die Ver­an­stal­tung eine wei­te­re emo­tio­na­le Note.

Bein­druckt waren ca 80 gela­de­ne Gäs­te, dar­un­ter der Bot­schaf­ter Nepals mit sei­ner Frau, der Lan­des­schul­in­spek­tor Mag. Fred Bur­da und Vertreter/innen der betei­lig­ten Orga­ni­sa­tio­nen.

Anschlie­ßend konn­ten sich die Gäs­te bei einem groß­zü­gi­gen mul­ti­kul­tu­rel­len Buf­fet stär­ken. Die Spei­sen reich­ten von öster­rei­chi­schen und tür­ki­schen Spe­zia­li­tä­ten bis hin zu einem typisch nepa­le­si­schen Gericht.

Wir wün­schen allen Betei­lig­ten viel Erfolg!

Über den Autor

mscheb administrator

Schreibe eine Antwort