Kategorien-Archiv All­ge­mein

Vonmscheb

Lesung mit Marc Els­berg

am 31.01.2019 gab es span­nen­den Besuch in der BHAK Wien 13. Im Ide­en­REICH war Marc Els­berg zu Gast. Wie kommt man auf Buch­i­de­en? Wie viel Sci­ence Fic­tion steckt in den Büchern? Wovon han­delt das nächs­te Buch?

Der berühm­te öster­rei­chi­sche Autor las Sequen­zen aus dem Best­sel­ler “Zero”, dem in Kür­ze erschei­nen­den Wirt­schafts­thril­ler “Gier” und erzähl­te aus dem Leben eines Autors.

Das Hono­rar spen­de­te Herr Els­berg wie­der retour an den Eltern­ver­ein zur Anschaf­fung von Büchern für die Schü­ler_in­nen-Biblio­thek — VIELEN DANK!

Vonmscheb

Fair Eight | Üfa-Mes­se 2019

Ein­la­dung zur Übungs­fir­men­haus­mes­se fair8
am Mitt­woch, 27. Febru­ar 2019 von 9.00 Uhr bis 13.30 Uhr
in der Schum­pe­ter Han­dels­aka­de­mie und Han­dels­schu­le,
May­gas­se 43, 1130 Wien
im 1. Stock Medi­en­raum und Fest­saal, BWZ und in Klas­sen­räu­men.

Heu­er ver­an­stal­ten wir wie­der eine Übungs­fir­men­haus­mes­se – die „fair8“.

Hier unser Pro­gramm:

  • Unse­re 5 Übungs­fir­men ver­kau­fen an ihren Stän­den wie­der mit viel Enga­ge­ment ihre Pro­duk­te, Schüler/innen Gäs­te sowie Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Übungs­fir­men haben die Mög­lich­keit, Ein­käu­fe zu täti­gen und mit der Kre­dit­kar­te von ACT (ACC) zu bezah­len.
  • Des wei­te­ren haben sind 5 Übungs­fir­men aus Süd­ti­rol zu Gast und berei­chern die Mes­se mit ihren Pro­duk­ten.
  • Es wird Work­shops zu ver­schie­de­nen The­men geben, wel­che von den Übungs­fir­men-Mit­ar­bei­ter/in­nen nach Inter­es­se besucht wer­den kön­nen. The­men sind zum Bei­spiel Ent­ste­hung und Kon­trol­le durch Fair Tra­de, Pro­jekt­ma­nage­ment, Ver­kaufs­ge­sprä­che in eng­li­scher Spra­che.
  • Wäh­rend des gesam­ten Vor­mit­tags wird es zusätz­lich Sta­tio­nen geben. Bei­spiels­wei­se wer­den im BWZ Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter unse­rer Übungs­fir­men von ihren Unter­neh­men, der Inter­na­tio­na­len Übungs­fir­men-Mes­se D.A.CH in Dorn­birn u.Ä. berich­ten.

Wir freu­en uns auf Ihren Besuch!

Vonmscheb

Bewer­bungs­trai­ning @ HAK13

Andrea Dirn­wö­ber von Honey­well Öster­reich und Unter­neh­mens­be­ra­ter Peter Kraus gaben in einem 3-stün­di­gen Work­shop ihr wert­vol­les Wis­sen über Bewer­bungs­pro­zes­se für Feri­al­prak­ti­ka wei­ter. Die 2CK, schon aus­ge­stat­tet mit Bewer­bungs­un­ter­la­gen und Pra­xisport­fo­lio, hat eini­ges dazu­ge­lernt!

[SHEB Jän­ner 2019]

Vonmscheb

Info­abend 22.01.2019 — 18:00 Uhr

Wir laden herz­lich ein:

Info­abend

Frei­tag 22. Jän­ner 2019 — 18:00 bis 19:00 Uhr
im Ide­en­REICH der Schum­pe­ter BHAK/BHAS Wien 13

1130 Wien, May­gas­se 43

Wir ersu­chen um Anmel­dung unter office@bhakwien13.at

 

 

VonAstrid Androsch

Inter­na­tio­na­le Übungs­fir­men­mes­se Dorn­birn

1. Inter­na­tio­na­le Übungs­fir­men­mes­se d.a.ch. in Dorn­birn

Vom 20. – 22. Novem­ber 2018 fand in Dorn­birn, in Vor­arl­berg, die 1. Inter­na­tio­na­le Übungs­fir­men­mes­se d. a. ch. statt. Schau­platz für die Ver­an­stal­tung war das Mes­se­ge­län­de in Dorn­birn, genau­er gesagt die Hal­le 9 und 11.

Die Mes­se war eine gemein­sa­me Initia­ti­ve der ACT – Aus­tri­an Cen­ter for Trai­ning Firms, dem ZÜF – Deut­scher Übungs­fir­men­ring und der Hel­var­tis – Zen­tra­le der Schwei­zer Übungs­fir­men. Dem­entspre­chend waren Aus­stel­ler aus der gan­zen Welt ver­tre­ten. Ins­ge­samt waren in etwa 150 Mes­se­stän­de aus 14 Staa­ten, die von Schwe­den über Malay­sia bis hin zu Chi­na reich­ten. Etwa 1.500 Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer betreu­ten mehr als 5.000 Besu­che­rin­nen und Besu­cher.

Unse­re Schu­le und somit auch gleich­zei­tig Wien wur­de von der Vien­na Inter­na­tio­nal Print GmbH durch die 4CK und Fr. Prof. Töt­ter­ström reprä­sen­tiert. Mit ins­ge­samt 16 Schü­le­rin­nen und Schü­ler trat die Klas­se bereits am Mon­tag in der Früh mit dem Zug nach Dorn­birn auf. Mit im Gepäck waren auch zahl­rei­che Pla­ka­te, Fly­er und Wer­be­ge­schen­ke unse­rer Part­ner­fir­men Frey­tag & Berndt sowie Bike mit E. Nach einer 7,5 Stun­den lan­gen Zug­fahrt wur­den zuerst die Apart­ments in Dorn­birn bezo­gen. Wäh­rend die eine Hälf­te damit beschäf­tigt waren Lebens­mit­tel für die Apart­ments ein­kau­fen zu gehen, durf­te die ande­re Hälf­te bereits auf das Mes­se­ge­län­de und den Stand­auf­bau durch­füh­ren. Der Diens­tag war der ers­te Tag an dem es „zähl­te“. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler wur­den in vier Teams ein­ge­teilt, wobei eines immer Pau­se hat­te, ein ande­res Vor­trä­ge, die von der HAK Blu­denz orga­ni­siert wur­den, besu­chen muss­te und die bei­den rest­li­chen ein­kau­fen bzw. ver­kau­fen durf­ten. Die­se Schich­ten betru­gen zwei Stun­den. Den Beginn der gesam­ten Ver­an­stal­tung bil­de­te jedoch die Eröff­nungs­fei­er, bei der unter ande­rem die Bür­ger­meis­te­rin von Dorn­birn und Ver­ant­wort­li­che von der ACT und dem ZÜF Wor­te an die Jugend­li­chen sowie die Lehr­per­so­nen rich­te­ten. Der Diens­tag und der Mitt­woch unter­schie­den sich vom Pro­gramm her nicht groß­ar­tig, denn wir muss­ten jeweils von 09:00 bis 17:00 am Mes­se­ge­län­de anwe­send sein. Außer für Vero­ni­ka Czer­win­ski war der Mitt­woch etwas Beson­de­res, denn sie nahm an einer Chal­len­ge teil, bei der sie im Team mit ande­ren Schü­le­rin­nen und Schü­lern aus ande­ren Staa­ten ein Fall­bei­spiel bear­bei­ten muss­ten. Im End­ef­fekt erreich­te sie mit ihrem Team den sen­sa­tio­nel­len 4. Platz. Am Don­ners­tag war die Mes­se bereits um 12:00 zu Ende und dem­entspre­chend waren auch die ein­zel­nen Schich­ten kür­zer. Der Nach­mit­tag konn­te indi­vi­du­ell gestal­tet wer­den, wobei man­che die Frei­zeit nut­zen, um sich von der anstren­gen­den Mes­se aus­zu­ru­hen, noch­mals ein­kau­fen gin­gen, bereits die Kof­fer pack­ten oder dem SCR Alt­ach einen Besuch abstat­te­ten. Um Punkt 18:30 stand der letz­te Fix­punkt des Tages am Pro­gramm. Unse­re Frau Prof. Töt­ter­ström reser­vier­te für die gesam­te Klas­se einen Tisch beim Ita­lie­ner da Gio­van­ni. Man ließ die Mes­se neben lecke­rer Pas­ta und sons­ti­gen ita­lie­ni­schen Spe­zia­li­tä­ten aus­klin­gen. Am Frei­tag­mor­gen check­ten wir nur noch aus und tra­ten erneut mit dem Zug die Heim­rei­se nach Wien an.

Die Mes­se war ins­ge­samt sehr erfolg­reich, da wei­te­re hilf­rei­che Erfah­run­gen gesam­melt wur­den. Dar­über hin­aus konn­ten zahl­rei­che neue natio­na­le und inter­na­tio­na­le Kon­tak­te geknüpft wer­den. Auch ein Pro­fi­fuß­bal­ler, näm­lich Mar­co Mei­lin­ger, zähl­te zu unse­ren Kun­den. Auch finan­zi­ell hat es sich für die V.I.P. GmbH mehr als nur aus­ge­zahlt, denn in die­sen drei Tagen konn­ten 1.124.794,75 inkl. USt Euro ein­ge­nom­men wer­den. Außer­dem ist es sehr erfreu­lich, dass der Elek­trorol­ler, der erst seit etwa einem Monat Teil des Sor­ti­ments ist, das meist­ver­kauf­te Pro­dukt war.

 

 

 

 

 

 

 

Vonmscheb

Ab sofort: Micro­soft Prü­fungs­stand­ort

Unse­re Schu­le ist ab sofort ein Prü­fungs­stand­ort für
MOS Micro­soft Office Spe­cia­list
MTA Micro­soft Tech­no­lo­gy Asso­cia­te

Wir dür­fen als Prü­fungs­stand­ort zu den auf dem Por­tal https://www.bmb.gv.at/schulen/it/it_angebote/it_zert.html ange­bo­te­nen Kon­di­tio­nen Prü­fun­gen
durch­füh­ren.

Vonmscheb

4. Mal EE-zer­ti­fi­ziert

Am 25.10.2018 wur­de unse­re Schu­le zum vier­ten Mal als zer­ti­fi­zier­te Entre­pre­neurship-Schu­le aus­ge­zeich­net. Bun­des­mi­nis­ter Dr. Heinz Faß­mann wür­digt die Leis­tun­gen der heu­ri­gen EE-Schu­len als Leucht­tür­me im Bil­dungs­we­sen. 

Der Entre­pre­neurship Sum­mit, orga­ni­siert vom eesi-Team und Schüler/innen unse­rer Schu­le,  bie­tet die Mög­lich­keit, gemein­sam einen Blick in die Zukunft zu wer­fen und von Best-Prac­tice-Bei­spie­len zu ler­nen. Er will Mut machen, selbst die Next-Prac­tices mit­zu­ge­stal­ten. Mach mit und gestal­te die Zukunft mit!

 

Vonmscheb

EU-Dele­ga­ti­on zu Gast an der HAK13

Am 7.11.2018 war eine Dele­ga­ti­on euro­päi­scher Bildungsexpert/innen bei uns zu Gast. Sie woll­ten von uns wis­sen, wie Entre­pre­neurship Edu­ca­ti­on funk­tio­niert.

Wir boten einen Info­vor­trag, Ein­bli­cke in Geschäfts­ide­en unse­res 2. Jahr­gangs in den BW-Unter­richt und in die ÜFA-Arbeit der 4. HAK. Dar­auf sind wir durch­aus stolz!

Vonmscheb

extrAG Fuck­Up­Night Wien 6.11.2018

2018-11-06 Fuck­up Night Vol XXII — 4th Anni­ver­s­a­ry — hosted by JÖGV

Eine klei­ne Grup­pe unse­rer Schu­le besucht die Ver­an­stal­tung, in der die bes­ten Grün­der und Unter­neh­mer von ihren größ­ten Fuck­ups erzäh­len.

Im wun­der­schö­nen Palais Eschen­bach lädt der Jun­ge Gewer­be­ver­ein (JÖGV) zum lehr­rei­chen Abend. Dies­mal dabei: Ger­not Hut­ter (ehem. CEMAG), Kari­na Streng (ehem. Syber­mon GmbH) und Ver­gim Beki­rov­ski Laola1 (ehem. oe4.com)

  

Vie­len Dank an unse­ren Eltern­ver­tre­ter Peter Kraus für das Zur­ver­fü­gung­stel­len der Frei­kar­ten!

Fotocredit:p.kraus [JÖGV]

Vonmscheb

Nepal-Pro­jekt ein wun­der­schö­ner Erfolg

Bil­dung für Nepal . Bil­dung. Chan­cen. Zukunft – ein Pro­jekt von Schu­len für Schu­len

Ein abso­lu­tes Erfolgs­pro­jekt zwi­schen 5 Wie­ner Schu­len und den Orga­ni­sa­tio­nen „Child­ren of the Moun­tains“ und den Natur­freun­den ging erfolg­reich zu Ende. In einer fei­er­li­chen Ver­an­stal­tung prä­sen­tier­ten die Lau­der Cha­bad Schu­le, das BFI, die BHAK Wien 10, das IBC Het­zen­dorf und unse­re Schu­le am 20. März die Erfolgs­ge­schich­te, wie die beein­dru­cken­de Sum­me von knapp € 5.000 an unse­re Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen über­ge­ben wer­den konn­te. Schüler/innen der betei­lig­ten Schu­len haben das Geld durch enga­gier­te Pro­jek­te gesam­melt. Von Kuchen backen über Cha­ri­ty Events bis hin zum Entre­pre­neurship Sum­mit; jede Gele­gen­heit wur­de zum Spen­den­sam­meln von den ein­zel­nen Schü­ler­grup­pen genutzt. Zusätz­lich wur­den die Pla­ka­te von ihnen designt und die gesam­te PR über­nom­men.

Das Beson­de­re an die­sem Pro­jekt war die erst­ma­li­ge Koope­ra­ti­on von 5 Schu­len, die eng für eine Ver­bes­se­rung der schu­li­schen Situa­ti­on in einem von schwe­ren Erd­be­ben gebeu­tel­ten Land zusam­men­ar­bei­ten.

Nach­dem an der Schum­pe­ter BHAK/BHAS Wien 13 ein nepa­li­scher Schü­ler unter­rich­tet wird, fiel die Ent­schei­dung leicht, die Ver­an­stal­tung im schö­nen Ambi­en­te unse­rer Schu­le zu machen. Er führ­te pro­fes­sio­nell und char­mant durch die unter­schied­li­chen Prä­sen­ta­tio­nen. Durch sei­ne per­sön­li­che Betrof­fen­heit bekam die Ver­an­stal­tung eine wei­te­re emo­tio­na­le Note.

Bein­druckt waren ca 80 gela­de­ne Gäs­te, dar­un­ter der Bot­schaf­ter Nepals mit sei­ner Frau, der Lan­des­schul­in­spek­tor Mag. Fred Bur­da und Vertreter/innen der betei­lig­ten Orga­ni­sa­tio­nen.

Anschlie­ßend konn­ten sich die Gäs­te bei einem groß­zü­gi­gen mul­ti­kul­tu­rel­len Buf­fet stär­ken. Die Spei­sen reich­ten von öster­rei­chi­schen und tür­ki­schen Spe­zia­li­tä­ten bis hin zu einem typisch nepa­le­si­schen Gericht.

Wir wün­schen allen Betei­lig­ten viel Erfolg!