Autor-Archiv mscheb

Vonmscheb

e-Sport-Event @ HAK13

Im Rah­men unse­re Diplom­ar­beit müs­sen wir in Teams diver­se, in der Schu­le erlern­te Fähig­kei­ten unter Beweis stel­len. Nach­dem wir schon als Klas­se eini­ge erfolg­rei­che Events geplant hat­ten, wer­den wir nun als 4er-Team ein e-Sport-Event orga­ni­sie­ren.

Wann?    18.12.2018 (Event­start: 14:10, Treff­punkt vor dem DV1)
Dau­er?    3 Stun­den
Wel­ches Spiel wird gespielt?   Gespielt wird das belieb­te Online­spiel Spiel League of Legends
Anzahl der Per­so­nen?   Geplant sind ca. 40 Spie­ler (8 Schul­teams) plus Zuse­her.
Die­se wer­den in meh­re­ren Run­den um den Sieg spie­len.

Wie könnt ihr euch anmel­den? HIER ANMELDEN

Orga­ni­sa­tor?
Diplom­ar­beits­grup­pe e-Sport, Schü­ler der Schum­pe­ter HAK, May­gas­se 43, Wien 1130 (Raf­fa­el Her­zog, Alex Moser, Yan­nick Lang und Chris­toph Wokaun)

Kon­takt: alex.moser66@gmail.com

Bild­quel­len: https://no.wikipedia.org/wiki/Fil:League_of_Legends.png, https://play.euw.leagueoflegends.com/de_DE

Vonmscheb

Ab sofort: Micro­soft Prü­fungs­stand­ort

Unse­re Schu­le ist ab sofort ein Prü­fungs­stand­ort für
MSO Micro­soft Office Spe­cia­list
MTA Micro­soft Tech­no­lo­gy Asso­cia­te

Wir dür­fen als Prü­fungs­stand­ort zu den auf dem Por­tal https://www.bmb.gv.at/schulen/it/it_angebote/it_zert.html ange­bo­te­nen Kon­di­tio­nen Prü­fun­gen
durch­füh­ren.

Vonmscheb

4. Mal EE-zer­ti­fi­ziert

Am 25.10.2018 wur­de unse­re Schu­le zum vier­ten Mal als zer­ti­fi­zier­te Entre­pre­neurship-Schu­le aus­ge­zeich­net. Bun­des­mi­nis­ter Dr. Heinz Faß­mann wür­digt die Leis­tun­gen der heu­ri­gen EE-Schu­len als Leucht­tür­me im Bil­dungs­we­sen. 

Der Entre­pre­neurship Sum­mit, orga­ni­siert vom eesi-Team und Schüler/innen unse­rer Schu­le,  bie­tet die Mög­lich­keit, gemein­sam einen Blick in die Zukunft zu wer­fen und von Best-Prac­tice-Bei­spie­len zu ler­nen. Er will Mut machen, selbst die Next-Prac­tices mit­zu­ge­stal­ten. Mach mit und gestal­te die Zukunft mit!

 

Vonmscheb

EU-Dele­ga­ti­on zu Gast an der HAK13

Am 7.11.2018 war eine Dele­ga­ti­on euro­päi­scher Bildungsexpert/innen bei uns zu Gast. Sie woll­ten von uns wis­sen, wie Entre­pre­neurship Edu­ca­ti­on funk­tio­niert.

Wir boten einen Info­vor­trag, Ein­bli­cke in Geschäfts­ide­en unse­res 2. Jahr­gangs in den BW-Unter­richt und in die ÜFA-Arbeit der 4. HAK. Dar­auf sind wir durch­aus stolz!

Vonmscheb

extrAG Fuck­Up­Night Wien 6.11.2018

2018-11-06 Fuck­up Night Vol XXII — 4th Anni­ver­s­a­ry — hosted by JÖGV

Eine klei­ne Grup­pe unse­rer Schu­le besucht die Ver­an­stal­tung, in der die bes­ten Grün­der und Unter­neh­mer von ihren größ­ten Fuck­ups erzäh­len.

Im wun­der­schö­nen Palais Eschen­bach lädt der Jun­ge Gewer­be­ver­ein (JÖGV) zum lehr­rei­chen Abend. Dies­mal dabei: Ger­not Hut­ter (ehem. CEMAG), Kari­na Streng (ehem. Syber­mon GmbH) und Ver­gim Beki­rov­ski Laola1 (ehem. oe4.com)

  

Vie­len Dank an unse­ren Eltern­ver­tre­ter Peter Kraus für das Zur­ver­fü­gung­stel­len der Frei­kar­ten!

Fotocredit:p.kraus [JÖGV]

Vonmscheb

Nepal-Pro­jekt ein wun­der­schö­ner Erfolg

Bil­dung für Nepal . Bil­dung. Chan­cen. Zukunft – ein Pro­jekt von Schu­len für Schu­len

Ein abso­lu­tes Erfolgs­pro­jekt zwi­schen 5 Wie­ner Schu­len und den Orga­ni­sa­tio­nen „Child­ren of the Moun­tains“ und den Natur­freun­den ging erfolg­reich zu Ende. In einer fei­er­li­chen Ver­an­stal­tung prä­sen­tier­ten die Lau­der Cha­bad Schu­le, das BFI, die BHAK Wien 10, das IBC Het­zen­dorf und unse­re Schu­le am 20. März die Erfolgs­ge­schich­te, wie die beein­dru­cken­de Sum­me von knapp € 5.000 an unse­re Part­ner­or­ga­ni­sa­tio­nen über­ge­ben wer­den konn­te. Schüler/innen der betei­lig­ten Schu­len haben das Geld durch enga­gier­te Pro­jek­te gesam­melt. Von Kuchen backen über Cha­ri­ty Events bis hin zum Entre­pre­neurship Sum­mit; jede Gele­gen­heit wur­de zum Spen­den­sam­meln von den ein­zel­nen Schü­ler­grup­pen genutzt. Zusätz­lich wur­den die Pla­ka­te von ihnen designt und die gesam­te PR über­nom­men.

Das Beson­de­re an die­sem Pro­jekt war die erst­ma­li­ge Koope­ra­ti­on von 5 Schu­len, die eng für eine Ver­bes­se­rung der schu­li­schen Situa­ti­on in einem von schwe­ren Erd­be­ben gebeu­tel­ten Land zusam­men­ar­bei­ten.

Nach­dem an der Schum­pe­ter BHAK/BHAS Wien 13 ein nepa­li­scher Schü­ler unter­rich­tet wird, fiel die Ent­schei­dung leicht, die Ver­an­stal­tung im schö­nen Ambi­en­te unse­rer Schu­le zu machen. Er führ­te pro­fes­sio­nell und char­mant durch die unter­schied­li­chen Prä­sen­ta­tio­nen. Durch sei­ne per­sön­li­che Betrof­fen­heit bekam die Ver­an­stal­tung eine wei­te­re emo­tio­na­le Note.

Bein­druckt waren ca 80 gela­de­ne Gäs­te, dar­un­ter der Bot­schaf­ter Nepals mit sei­ner Frau, der Lan­des­schul­in­spek­tor Mag. Fred Bur­da und Vertreter/innen der betei­lig­ten Orga­ni­sa­tio­nen.

Anschlie­ßend konn­ten sich die Gäs­te bei einem groß­zü­gi­gen mul­ti­kul­tu­rel­len Buf­fet stär­ken. Die Spei­sen reich­ten von öster­rei­chi­schen und tür­ki­schen Spe­zia­li­tä­ten bis hin zu einem typisch nepa­le­si­schen Gericht.

Wir wün­schen allen Betei­lig­ten viel Erfolg!

Vonmscheb

Schul­spre­cher/in­nen-Wahl Wer­be­vi­de­os 2

Auf unse­rem You­tube-Kanal die zwei­te Serie der Wer­be­vi­de­os zur Schul­spre­cher/in-Wahl 2018

Vonmscheb

Schul­spre­cher­wahl Ankün­di­gung

Schul­spre­cher­wahl Mon­tag 8. Okto­ber 2018

Infor­mie­re dich über die Kan­di­da­tin und die Kan­di­da­ten

https://www.powtoon.com/c/eSTLlk7hcp6/1/m

Vonmscheb

Schul­spre­cher/in-Wahl Wer­be­vi­de­os

Fin­de auf unse­rem You­tube-Kanal alle Wer­be­vi­de­os zur Schul­spre­cher/in-Wahl 2018

 

Vonmscheb

Free­bie­Box — Moritz will dich über­ra­schen!

Free­bie­box: Hast du dich heu­te schon über­rascht?


Foto: Lech­ner.

Free­bie­box ist eine Über­ra­schungs­box gefüllt mit hoch­wer­ti­gen und nütz­li­chen gebran­de­ten Mar­ken­ar­ti­keln von unse­ren Part­nern. Mit Hil­fe eines auf unse­rer Web­site inte­grier­ten Fra­ge­bo­gens machen wir einer­seits ziel­grup­pen­ge­naue Wer­bung für unse­re Wer­be­part­ner und ande­rer­seits kön­nen wir dadurch sicher­stel­len, dass jeder Kun­de auch wirk­lich nur Pro­duk­te erhält, die er gebrau­chen kann. Das heißt, jede Free­bie­box wird indi­vi­du­ell auf die Kun­den abge­stimmt und für ihre per­sön­li­chen Inter­es­sen befüllt.

Die ziel­grup­pen­ge­naue Wer­bung für Unter­neh­men funk­tio­niert so, dass die Unter­neh­men uns eine bestimm­te Ziel­grup­pe ange­ben, wel­che sie bewer­ben möch­ten und nur Kun­den die die­ser Ziel­grup­pe ent­spre­chen erhal­ten auch die Arti­kel des jewei­li­gen Unter­neh­mens.

Für Kon­su­men­ten hat Free­bie­box die Vor­tei­le, dass sie hoch­wer­ti­ge All­tags­pro­duk­te bis zu 70% güns­ti­ger als im nor­ma­len Han­del erhal­ten. Außer­dem haben sie einen gro­ßen Über­ra­schungs­ef­fekt, da die Kun­den nicht genau wis­sen, was für Arti­kel sie in ihrer Free­bie­box erhal­ten wer­den. Durch die­sen Fra­ge­bo­gen kön­nen sie den Inhalt aller­dings stark bestim­men.

Auf Unter­neh­mens­sei­te bie­ten wir den Vor­teil, dass sie ziel­grup­pen­ge­naue Wer­bung mit­tels Wer­be­ar­ti­keln machen kön­nen und dadurch kein Streu­ver­lust ent­steht, wel­cher nor­ma­ler­wei­se bei Wer­be­ar­ti­keln sehr hoch ist.

In den Free­bie­bo­xen sind ver­schie­dens­te hoch­wer­ti­ge gebran­de­te All­tags­pro­duk­te wie bei­spiels­wei­se Laut­spre­cher, Power Banks, USB-Sticks und Ruck­sä­cke ent­hal­ten. Der Inhalt ist aller­dings je nach Kun­den immer unter­schied­lich.

Kun­den kön­nen die Free­bie­bo­xen über unse­ren Web­shop https://www.freebiebox.eu/ kau­fen. Es gibt sie sowohl ein­zeln, als auch im Abo.

Ich bin auf die Idee zu Free­bie­box gekom­men, weil ich selbst schon lan­ge ger­ne hoch­wer­ti­ge und nütz­li­che Wer­be­ar­ti­kel ver­wen­de, aber mir auf der ande­ren Sei­te auf­ge­fal­len ist, dass die­se oft wahl­los auf der Stra­ße ver­teilt wer­den und dadurch im End­ef­fekt im Müll lan­den.

Zu mei­ner Per­son:

Mein Name ist Moritz Lech­ner, ich bin 14 Jah­re und Grün­der und Geschäfts­füh­rer von Free­bie­box. Ich inter­es­sie­re mich schon lan­ge für Wirt­schaft und ins­be­son­de­re auch Star­tups. Begon­nen hat mein Inter­es­se für Star­tups mit 12 Jah­ren bei einem Prak­ti­kum bei einer Ven­ture Capi­tal Gesell­schaft, die in Star­tups inves­tiert. Zur­zeit besu­che ich die Schum­pe­ter Han­dels­aka­de­mie im 13. Bezirk., wel­che auf Entre­pre­neurship spe­zia­li­siert ist.