Han­dels­schu­le

Die 3-jäh­ri­ge Aus­bil­dung in der HAS qua­li­fi­ziert unse­re Absol­ven­tIn­nen für die Berufs­aus­übung in allen Zwei­gen der Wirt­schaft und Ver­wal­tung sowie für wei­ter­füh­ren­de Schu­len (Auf­bau­lehr­gang, Berufs­rei­fe­prü­fung).

Der neue Lehr­plan stellt prak­ti­sches Anwen­den in den Mit­tel­punkt. Die Übungs­fir­ma steht als Unter­richts­mo­dell im Zen­trum der Aus­bil­dung. Wirt­schafts­part­ner wer­den in die Aus­bil­dung ein­be­zo­gen, das Prak­ti­kum im Aus­maß von 150 Stun­den unter­stützt den Erwerb von Wirt­schafts­kom­pe­tenz.

 

Metho­den, schu­li­sche För­de­rung

  • Eigen­stän­di­ges Arbei­ten
  • Selbst­ver­ant­wort­li­ches Arbei­ten
  • Unter­richt mit Aktua­li­täts­be­zug
  • Ein­zel- und Grup­pen­ar­bei­ten
  • fächer­über­grei­fen­der Unter­richt
  • Vor­tra­gen­de aus der Pra­xis
  • Pro­jek­te
  • Exkur­sio­nen
  • Lehr­aus­gän­ge

 

Lern­Un­ter­stüt­zung & Per­sön­lich­keits­Ent­wick­lung (LUPE)

zur Unter­stüt­zung beim Über­tritt in die neue Schul­form, Durch­füh­rung von För­der­un­ter­richt und Lern­grup­pen nach Bedarf, Ange­bot von unter­schied­li­chen Frei­ge­gen­stän­den und außer­schu­li­schen Akti­vi­tä­ten Unter­stüt­zung, För­de­rung und For­de­rung sind uns wich­tig!

Kom­pe­ten­zen

Koope­ra­ti­ons- und Kon­flikt­fä­hig­keit zu ver­bes­sern Zusam­men­ar­beit und sozia­le Kom­pe­tenz ste­hen im Vor­der­grund Ein­satz von Infor­ma­ti­ons- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­tech­no­lo­gi­en Lösung von kauf­män­ni­schen Pro­blem­stel­lun­gen Fähig­keit zur Kom­mu­ni­ka­ti­on in der Unter­richts­spra­che und in der Fremd­spra­che Eng­lisch.

Akti­vi­tä­ten

  • Ein­füh­rungs-, Ori­en­tie­rungs- & Abschluss­ta­ge (1. HAS)
  • Pro­jekt­ta­ge (z.B.: in Prag oder Ber­lin)
  • Out­do­or­ta­ge (2. HAS)
  • Übungs­fir­men­mes­se in Bos­ko­vice (Part­ner­schu­le in Tsche­chi­en)
  • zusätz­li­che frei­wil­li­ge Nach­mit­tags­ver­an­stal­tun­gen (extrAGs)

Auf­nah­me­be­din­gun­gen

HAS Bewer­bungs­schrei­ben mit Foto. Wir wün­schen uns moti­vier­te, enga­gier­te, sozia­le, inter­es­sier­te und begeis­te­rungs­fä­hi­ge Schü­le­rIn­nen. „Ich mag mei­nen Arbeits­platz Han­dels­schu­le!“

Lehr­plan

[Stand 27.08.2014 622kB PDF]

 

Stun­den­ta­fel

Pra­xis-Han­dels­schu­le Stun­den­ta­fel PDF [107kB, Stand 05.09.2016 SHEB]

 

Lehr­plan und Unter­richts­fä­cher

Infor­mie­ren Sie sich über alle Fächer der Han­dels­aka­de­mie im digi­ta­len Lehr­plan von hak.cc
https://www.hak.cc/dsyllabus/has

Abschluss­prü­fung

Die Abschluss­prü­fung bedeu­tet den Abschluss der Han­dels­schu­le und im Rah­men die­ser sind Prü­fun­gen in fol­gen­den Berei­chen abzu­le­gen:

Schrift­lich
  • Deutsch (3-stün­dig)
  • Übungs­fir­ma (4-stün­dig) Es sind lau­fen­de Geschäfts­fäl­le wie Waren­ein­kauf, Waren­ver­kauf, Bestel­lun­gen, Bank­über­wei­sun­gen etc. abzu­wi­ckeln, die auch in der drit­ten Klas­se Han­dels­schu­le in der von die­ser Klas­se betrie­be­nen Übungs­fir­ma vor­ge­kom­men sind.
Münd­lich
  • Eng­lisch
  • Pro­jekt­ar­beit — Die Pro­jekt­ar­beit ist eine schrift­li­che Arbeit, die in der drit­ten Klas­se Han­dels­schu­le, vor der Abschluß­prü­fung der betreu­en­den Lehrerin/dem betreu­en­den Leh­rer abge­ge­ben wer­den und beno­tet wer­den muss und aus die­ser sind münd­li­che Fra­ge­stel­lun­gen unter Ver­wen­dung von Prä­sen­ta­ti­ons­mit­teln (Over­head­fo­li­en, Power Point usw.) zu beant­wor­ten.
Link