Freigegenstände

Freigegenstände sind Unterrichtsfächer mit Anwesenheitspflicht. Die Schülerinnen und Schüler erhalten für die erbrachten Leistungen eine Note in der Schulnachricht und im Zeugnis.

Unverbindliche Übungen sind Unterrichtsfächer mit Anwesenheitspflicht. Die Schülerinnen und Schüler erhalten für die Teilnahme ein "Teilgenommen" in Schulnachricht und Zeugnis.

Liste aller Freigegenstände und unverbindlichen Übungen zum Download!

SAP

  • Teilnehmer/innen: mind. 10 / max. 20, ab dem III. Jahrgang HAK und 3. Klasse HAS
  • Dauer: 40 Stunden
  • Inhalt: Benutzeroberfläche, Navigation, Unternehmensprozesse im Programm abbilden, wie z.B. Material bestellen, Lagerzugang erfassen, ER buchen, Aufträge anlegen, Lagerabgang erfassen, AR buchen und vieles mehr!
  • Kosten: ca € 10,–
  • Zertifizierung: externe Zertifizierung möglich! Kosten ca. € 90,–
  • Leitung: Prof. Mag. Alexander Barta

Kunst und Kultur

  • Dauer: 2 Wochenstunden ganzjährig, davon 1/3 in der Schule und 2/3 Besuch von kulturellen Veranstaltungen
  • Inhalt: Besuch von Filmen, Kabarett, Theater, Ausstellungen u. v. m. – die Gruppe bestimmt die Auswahl des Programms mit.
  • Diskussionen und Besprechungen, Arbeiten für das Kulturportfolio
  • Teilnehmer/innenzahl: 12 – 25, 2. – 5. Jahrgang HAK, 2. – 3. Klasse HAS
  • Kosten: ca. € 50,– (für Eintritte, Tickets)
  • Leitung: Prof. Mag. Karoline Machinek

Business English Certificate

B2-Stufe des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen des Europarats. Ein international anerkanntes Sprachdiplom mit Fokus auf Business English

  • Teilnehmer/innen: Grundsätzlich an alle Schüler/innen der 4. Jahrgänge, ev. Schüler/innen des 5. Jahrgangs, denen es im 4. Jahrgang nicht möglich war, den Kurs zu besuchen.
  • BEC Higher ist geeignet für Schüler/innen, die bereits sehr gute Englischkenntnisse haben.
  • Dauer: 2 Wochenstunden in der Schule von September bis Juni. 
  • Zertifizierung: Externe Prüfung des British Council, ca im Juni (Prüfungsgebühr: ca. € 180,00)
  • Leitung Prof. Mag. Stefan Dreyer

Cisco

  • Teilnehmer/innen: mind. 10 / max. 20, ab dem II. Jahrgang der HAK
  • Dauer: 2 Wochenstunden und arbeiten mit dem E-Learning-Portal von Cisco (http://cisco.netacad.net)
  • Inhalt: Vorbereitung auf das Cisco Zertifikat Cisco Certified Network Associate (CCNA). Die CCNA Zertifizierung bestätigt Ihnen die Kenntnisse im Umgang mit grundlegenden Netzwerkkonzepten. Personen mit einer CCNA Zertifizierung können LAN (lokale Netzwerke), WAN (Internet) und Dial Access Services für kleine Netzwerke  installieren, konfigurieren und betreiben, inklusive der Protokolle IP, IGRP, Serial, IP RIP, RIP und Ethernet.  Sie lernen die richtige Verkabelung von Netzwerkkomponenten. Überprüfung von Netzwerken. Die richtige und sichere Konfiguration von Funknetzwerken.
  • Kosten:  Zertifizierung für die einzelnen Semesterprüfungen in der Schule kostenlos Externe Prüfung möglich: WIFI bzw. Global Knowledge Prüfungsgebühr: ca. € 150,00
  • Leitung: Prof. Ing. Mag. Günter Musikar

First Certificate English
International anerkanntes Sprachdiplom für Studium und Beruf

  • Teilnehmer/innen: Schüler/innen der 3. Jahrgänge HAK
  • Zusätzliche Übungsmöglichkeit für schwächere Schüler/innen
  • Dauer: 2 Wochenstunden in der Schule von September bis Juni. 
  • Zertifizierung: Externe Prüfung beim British Council, ca im Juni, (Prüfungsgebühr: ca. € 150,00)
  • Leitung: Prof. Mag. Stefan Dreyer

Philosophie

Wenn diese Abkürzung im Stundenplan steht, gehört noch „…osophie und Psychologie“ dazu.

  • Teilnehmer/innen: Schüler/innen der 3. und 4. Jahrgänge HAK
  • Wer sollte dieses Fach wählen?
    Der Wortbedeutung nach jede/r, der/die nach Weisheit strebt. Für alle, für die das zu theoretisch klingt: Es ist bekanntlich meist ratsam, das Gehirn einzuschalten, bevor man etwas sagt. Wir versuchen herauszufinden, was dabei herauskommt, wenn jemand tatsächlich das Gehirn benützt und nicht einfach alles hinnimmt, wie es gerade ist. Dabei handelt es sich übrigens auch um eine recht nützliche Eigenschaft einer Person, die erfolgreich unternehmerisch tätig sein möchte. Worum geht es Platon in seinem „Höhlengleichnis“? Wie beeinflusst Immanuel Kant das Handeln der Menschen bis heute mit seinem „Kategorischen Imperativ“? Und warum tendieren wir Menschen dazu, uns dem anzuschließen, was eine Mehrheit uns vorgibt? Antworten auf diese und viele andere Fragen und noch viel mehr Fragen erwarten dich im Freifach „Philosophie und Psychologie“.
  • Dauer: 2 Wochenstunden in der Schule von September bis Juni.
  • Leitung: Prof. Mag. Thomas Babunek

 

Volleyball

  • Teilnehmer/innen: Schüler/innen aller Klassen und Jahrgänge
  • geeignet für Anfänger/innen und Fortgeschrittene
  • Fortgeschrittene nehmen an den Wiener Volleyballmeisterschaften teil
  • Ein Lehrer/innen – SchülerInnenmatch ist auch geplant!
  • Dauer: 2 Wochenstunden im Turnsaal von September bis Juni
  • Leitung: Prof. Mag. Thomas Schiller