extrAGs

extrAG - was ist das?

Unter einer Extracurricularen Arbeitsgemeinschaft (extrAG) versteht man eine von der Schule ausgehende Zusatzveranstaltung, bei der sich alle SchülerInnen unserer Schule bei bestehendem Interesse anmelden können. Nur Schüler der Schumpeter-HAK sind verpflichtet jedes Jahr ein bestimmtes Kontingent an extracurricularen Arbeitsgemeinschaften zu erfüllen. Für alle anderen Schüler ist die Teilnahme an diesen Zusatzangeboten auf freiwilliger Basis. Die Dauer dieser Arbeitsgemeinschaften hängt von der Art der Veranstaltung ab. Manche extracurriculare Arbeitsgemeinschaften dauern nur einen Nachmittag lang, andere wiederum mehrere Tage.

Diese Form von Zusatzqualifikationen ist bei Schülern meist sehr beliebt und viele extrAGs finden so großen Andrang, dass es leider manchmal der Fall ist, dass nicht alle angemeldeten Schüler teilnehmen können. Viele extracurriculare Arbeitsgemeinschaften bieten für Schüler auch die Möglichkeit kostenfrei (bzw. kostengünstig) zu einer kreativen, informativen und interessanten Veranstaltung zu kommen. Diese Zusatzangebote werden durch Lehrerkontakte ermöglicht oder auch von Eltern der Schüler angeboten.

Wichtig für Schumpeter-Schüler: Je nach Dauer werden für die Arbeitsgemeinschaften Punkte vergeben. Dauert eine extrAG nur ein paar Stunden, ist sie ½ Punkt wert, für längere extrAGs wird 1 Punkt vergeben. Schumpeter-Schüler müssen pro Jahr 2 Punkte an extracurricularen Arbeitsgemeinschaften gesammelt haben, die auch in der individuellen Zielvereinbarung aufscheinen müssen.

(Kerstin PFEFFER CK)